Unser Gästebuch

Wir freuen uns über Anmerkungen, Feedback, Erfahrungsberichte usw.! Gerne auch anonym an info@vital-power-herrmann.com. Sie können auch einen Alias-Namen verwenden.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Ramona Käßner (Montag, 29. Januar 2018 09:28)

    Erfahrungsbericht V3 - Ramona

    Im Sommer 2017 hatte ich ein großes berufliches und privates Tief mit der Folge von Zukunftsängsten, Überforderung, hohem beruflichen, privaten und seelischen Stress.

    Zusätzlich zu dieser Zeit bekam ich Wechseljahrsprobleme mit Haarausfall, Schlafstörungen, Gelenkschmerzen, leichte Depression usw.

    Trotz dem ich schon seit Jahren Lavita nahm (das ist ein sehr gutes hochdosiertes Multivitamingetränk) und bisher meinen beruflichen Stress und damit meine Gesundheit soweit im Griff hatte, reichte dieses gute Vitamingetränk einfach nicht mehr aus. Mir ging es sehr schlecht. Ich hatte fade und graue Haut, tiefe Augenränder usw. und war nur noch müde, kaputt und schlapp und hatte ständig Gelenkschmerzen.

    Ich achte ansonsten sehr auf meine Gesundheit bezüglich Ernährung und mache seit ein paar Jahren auch einmal im Jahr ayurvedisches Heilfasten. Und bei diesem Heilfasten lernte ich zwei Frauen kennen, die seit Frühjahr 2017 Partner von Synergy-Wordwide sind.

    Ja, und sie erkannten meine Not und wollten mir helfen. Sie erzählten mir etwas über die Synergy-Produkte und deren ausgezeichneten Erfolge und Erfahrungen beim Einsatz zum Wohle der Gesundheit.

    Im Juli 2017 hörte ich mir dann außerdem den Gesundheitsvortrag von Christine Herrmann an und ließ eine Gefäßmessung machen. Das Ergebnis zeigte ein sehr hohes Stresslevel in meinem Körper und ich war äußerst erschüttert darüber und ich wollte diesen Zustand unbedingt ändern.

    Christine´s Vortrag begeisterte mich sehr und die Erfahrungsberichte hatten mich motiviert und überzeugt, so dass ich im August 2017 mit der regelmäßigen täglichen Einnahme der V3-Produkte von Synergy begann (also mit ProArgi9, Mistify und Phytolife) und mich auch als Partnerin bei Synergy-Wordwide registrieren ließ.

    Ja, ich konnte regelrecht zusehen, wie von Tag zu Tag meine Kraft und meine Leistungsfähigkeit wieder hergestellt wurden. Mein Hautbild verbesserte sich, ich bekam eine gut durchblutete rosige Gesichtsfarbe, die Wechseljahrsprobleme waren auf einmal wieder weg (kein Schwitzen mehr, kein Haarausfall, die Haare wuchsen sogar schneller und wurden dichter). Auch finde ich nun wieder einen besseren Schlaf.

    Ich fühle mich jetzt wieder rund herum sehr wohl, bin voller Power und Kraft, mein Geist ist klar und ich bin wieder leitungsfähig. Und ich habe auch wieder zu Ruhe und Gelassenheit gefunden.

  • Robert F. (Mittwoch, 11. Oktober 2017 09:33)

    Hallo Christine,
    Sonja hat die Kur auch durchgezogen.Es hat ihr sehr gut getan, und ist ganz glücklich.
    Am meisten vermisst sie nun das BiomeDT.Ich soll dich nun fragen,ob man das einzeln bestellen kann.
    Auch uns hat die Kur sehr gut getan.Wir essen inzwischen fast nichts Süßes mehr.ich bin von 92 kg bei 81kg gelandet.
    Liebe Grüße an dich und natürlich auch an Hansi

  • Jörg Berlin (Samstag, 09. September 2017 23:37)

    Super Ihr Zwei, wie komme ich auf die aktuelle Seite?

  • Birgit M. (Dienstag, 30. August 2016 10:15)

    Heute etwas sehr erfreuliches zum Thema Synergy Produkte und Rheuma. Mein Mann hat seit vielen Jahren Rheuma, mit immer öfter wiederkehrenden Schüben, die seine Finger und Gelenke so haben
    anschwellen lassen, dass er weder eine Wasserflasche öffnen konnte noch Mountainbike fahren, weil Bremsen nicht möglich gewesen wäre. Und natürlich noch viele Einschränkungen mehr. Seit ca. 2 Monaten
    nimmt er als tägliche Dosis 3x ProArgi, 2-3x 30ml Mistify und PhytoLife nach Bedarf. Das Ergebnis: Seit 4 Wochen sind die Gelenke deutlich abgeschwollen, die Finger sind glatt und beweglich. Der
    "Schnappfinger" ist weg. Am vergangenen Freitag hatte Toni nun seinen turnusmäßigen Termin beim Rheumatologen in München. Der war total erstaunt über diese Besserung, hat das Rheumamedikament
    Methotrexat von 15mg wöchentlich auf 10mg gesenkt. Leider war der Arzt nicht an dem "Wie?" interessiert.

  • Kerstin Birkholz (Dienstag, 30. August 2016 09:31)

    Heute wird es von meiner Seite einmal Zeit,sich bei Synergy zu bedanken.Ich hatte im Juni eine aggressive Virusinfektion und mehrere vorangegangene grippale Infekte,die ich nicht bemerkte und
    trotzdem meinen Urlaub am 6.8 .16 nach Usedom antrat.Mit 40 Grad Temp.,Schlappheitsgefühl trat ich die Reise an.Nach 8 Std.Fahrt angekommen ,ging es mir so schlecht,das ich einen Arzt aufsuchen
    musste.Er gab mir zu verstehen,sofort ins KH. Aber ich lehnte dieses ab.Lieber nahm ich auf Anraten von Christine Hermann Mistify 3x tgl..Aber Zustand wurde nicht besser.Also Koffer gepackt und ins
    KH nach Eisleben.Verdachtsdiagnosen waren nicht gut.Unteranderem Leukämie.Thrombosen,Lungenentzündung und, und.Durch die Hilfe von Fam.Herrmann,die mich auch im KH.besuchten und mir die Produkte
    mitgebracht haben konnte ich mich schneller erholen.Ärzte gaben mir zu verstehen,hätte mein Körper nicht mehr lange durchgehalten.Ich bin den Produkten sehr dankbar und Fam.Herrmann ,die mich immer
    wieder motiviert haben nicht aufzugeben.Vielen ,vielen Dank nochmal für alles.Kann man gar nicht in Worte fassen.

  • Inga (Dienstag, 09. Februar 2016 20:59)

    Epilepsie - Hier ein Erfahrungsbericht von Inga!

    Guten Morgen. Ich würde gerne meine Erfahrung mit Epilepsie weiter geben.
    Ich selber leide seit 1996 selbst an dieser Krankheit durch einen schrecklichen Autounfall. Über meinen langen Leidensweg bin ich endlich auf die Produckte von Synergy gekommen. Ich bin so froh das
    nach jahrelangen Grand mal Anfällen wöchentlich am Anfang täglich mehrmals. Seit 5 Jahren nur bedingt kleine Anfälle die man Vokale Anfälle nennt und über die Augen laufen wie Blitze es sich
    verbessert hat . Seit der Einnahme der Produckte von Synergy sind bis jetzt keine Anfälle mehr gekommen. Ich habe die Produckte am Anfang so dosiert. 2 Pro Argi am Morgen Mistify einen Sektkelch voll
    und Phytolife 2 Liter am tag ins Wasser ganz dunkel. Abends Mistify 2 Pro Argi. Es geht mir sehr gut damit. Am Anfang hat mein Körper gebraucht bis er mit der Entgiftung durch war. Aber jetzt ist es
    super.
    Wenn Ihr noch fragen habt meldet Euch gerne.

  • Familienvater Klaus (Mittwoch, 27. Januar 2016 17:49)

    Der Kindergärtnerin meines Sohnes ist aufgefallen, das ich so toll abgenommen habe , das ist ja schon einmal sehr positiv, daraufhin frage sie wie ich das Angestellt habe. Da sie Diabetes hat war sie
    sich unschlüssig SLM zu nehmen, dann habe ich eine Kollegin eingeschaltet die auch Diabetes hat und sehr große Erfolge mit SLM verzeichnet telefonisch zu Rate gezogen. Nun sind ca. 3-4 Monate
    vergangen und wenn ich meinen Sohn in den Kindergarten bringe sehe ich immer ihr glückliches Gesicht , sie hat zwar noch nicht ihr Wunschgewicht, JEDOCH IST SIE DAS STÄNDIGE SPRITZEN LOSGEWORDEN.
    Einfach nur Klasse Viele Grüße Klaus

  • Jan Jonuscheit (Donnerstag, 21. Januar 2016 20:51)

    Guten Abend liebe Leute,

    Ich möchte kurz was loswerden, was mir auf der Seele brennt. Ich bin seit 20 Jahren konstant übergewichtig und habe sehr sehr gelitten, all die Jahre. Nachdem ich nun keinen Bluthochdruck und kein
    Asthma mehr habe, habe ich vor 4 Wochen mit der SLM Challenge angefangen und folgende Ergebnisse:

    Gewicht: -13,2kg

    Brust: -14cm
    Bauch: -13,4cm
    Po: -12,2cm
    Oberschenkel: -14,4cm

    Unterm Strich also 54cm Umfangverlust nach 28 Tagen

    Was mache ich?
    Viel Kontakt mit einem meiner besten Freunde und Sponsor Harmi.
    „smile“-Emoticon

    Zudem 4 mal in der Woche 30-60minuten Schwimmen (Bewegung, kein Ballern) und 2 mal Tischtennis.
    Auch sehr wichtig ist neben den 2 Mahlzeiten durch SLM die 3. Mahlzeit. Viel Salat, Gemüse satt und Obst in Maßen.

    Um das alles Tag für Tag so genau hinzubekommen, habe ich auf Empfehlung von Harmi Wochenplaene erstellt und es funktioniert!
    Danke dafür, mein Lieber!

    Anbei 2 Bilder:

    1. Bild: vorher
    2. Bild: nach 3 Wochen (in den Kommentaren)

    Ich bin dankbar, diese Entscheidung getroffen zu haben und endlich gesund zu sein und schlank zu werden.

  • Petra Döling (Donnerstag, 21. Januar 2016 10:04)

    Ich möchte mich auch einmal hier zu Wort melede. Ich bin zu Synergy...wie die Jungfrau zum Kinde gekommen. Rückblickend...Dank Hansy und Christine Herrmann . Christine hat uns nach einem Gespräch im
    Jahr 2014, es kann Mai gewesen sein, nicht aus den Augen verloren. Christine hat immer wieder versucht den Kontakt zu uns aufzubauen, aber irgendwie wollten wir nichts von den Produkten wissen. Sie
    erkundigte sich immer nach meinem Mann, der im März'14 die Diagnose Blasenkrebs bekommen hatte und immer wieder OPs über sich ergehen lassen musste. Da ich meinem Mann helfen wollte, dachte ich, ich
    höre mir das nocheinmal an, vielleicht hilft es ja ein wenig. Nach jedem Krankenhausaufenthalt war er schlecht drauf.....und jetzt...er ist gut gelaunt und optimistisch. Er nimmt regelmäßige V3, ich
    aber auch, denn ich muss ja schließlich auch gesund sein.

    Jetzt noch eine Erfahrung...meine Mutter, fast 81...sie hat viele Gesundheitliche Probleme, für sie wollte ich Anfangs V3. Sie hat nie Appetit und isst sehr wenig. Klar ist, das sie keine ausgewogene
    Ernährung zu sich genommen hat. Ältere Menschen essen sowieso weniger, also bleiben wichtige Vitamine auf der Strecke. Sie hat eine Weile Nutrilite(Nahrungsergänzungen ) eingenomnen, aber irgendwann
    wollte sie nicht noch mehr Tabletten einnehmen. Meine Mutter hat Depression, (dehalb war sie ständig schlecht gelaunt)Durchblutungsstörungen, Inkontines, kann...jetzt muss ich wohl schon
    sagen...konnte ganz schlecht laufen, Also viel Tabletten einnehmen. Christine hat ihr alles aufgezeigt was möglich ist mit V3. Inzwischen möchte meine Mutter nichts mehr von den V3 missen. Schon nach
    kurzer Zeit berichtete sie mir, daß es ihr viel besser geht. Geht täglich ohne Schmerzen mit ihrem Hund spazieren, muss nicht so häufig auf Toiette, ist nicht mehr Inkontinent und...ist gut gelaunt,
    wie seid Jahren nicht. Slim trinkt sie auch und will es nicht mehr hergeben und ich weiß....jetzt bekommt sie die Nährwerte die ihr Körper braucht.

  • Ina B. (Montag, 26. Oktober 2015 19:18)

    Wieder mal Erfahrungsberichte.

    Mein Mann nimmt seit Jahresanfang 2x Pro Argi. Hatte den ADMA Test gemacht. Durch Vererbung war es nötig mit der Dosis höher zu gehen. Ihm geht es besser als je zuvor. Nochmals 9 kg abgenommen.
    Blutzuckerwerte top! Der Stoffwechsel funktioniert also noch besser.

    Arbeitskollege von meinem Mann.
    Starke Schuppenflechte, alles am abheilen.
    Nimmt 2x Pro Argi seit 4 Monaten.
    Ist Diabetiker, hatte Unterzuckerung,Notarzt.
    Nebeneffekt BZ geht nach unten.

    Also die Kunden darauf hinweisen!!!

  • Thomas S. (Montag, 26. Oktober 2015 19:16)

    Hallo liebe V3ler. Heute mal wieder eine Erfolgsstory aus dem Westerwald.
    Mein Patient Thomas S. Hat nach einem Schlaganfall eine Serie von KG verschrieben bekommen. Über Schlaganfall und den Erfolgen mit V3 haben wir schon häufig geschrieben und geredet. Aber hier gibt es
    eine Vorgeschichte, wie ich sie selten gehört habe.
    Thomas S. hat seit über 10 Jahren eine offene Bauchwunde mit Befall von Krankenhauskeimen und ist Frührentner mit 46 Jahren geworden. Die Dauerentzündung führte im Laufe der Zeit zu Diabetes Typ II.
    Durch den Medikamenten – Cocktail wurden die Blutwerte immer schlechter, aber weder die Entzündungen noch die Diabetes waren in den Griff zu bekommen.
    Das Leben bestand aus täglichem Verbandswechsel incl. Wundreinigung, regelmäßiger Kontrolle des Insulinhaushaltes und häufigen Durchfall (mehrmals täglich – ein Grund, warum er kaum noch das Haus
    verließ). Dazu kam im Juli noch der Schlaganfall mit Lähmung der rechten Körperhälfte.
    Seit fünf Wochen nimmt er in doppelter Dosierung die V3 Produkte.

    Jetzt, das bisherige Ergebnis: Nach zwei Wochen war die Verdauung besser. Bis heute ist es perfekt. Die Einheiten an Insulin haben sich mehr als halbiert .An manchen Tagen muss er zusätzlich zum
    Langzeitinsulin nur noch einmal am dazu spritzen. Statt nur, wie am Anfang, in den Räumen sind wir heute Morgen 200 Meter gegangen. Danach kam seine Frau und sagte mir unter Freudentränen, dass die
    Bauchwunde so gut aussieht wie seit mehr als 10 Jahren nicht. Sie sieht jetzt die Chance mit ihrem Mann im nächsten Jahr wieder mit dem Wohnmobil in Urlaub fahren zu können.
    Bisher sind sie als Kunden registriert, aber nächst Woche wollen sie sich den Vergütungsplan anschauen. Ich habe ihnen erzählt: Mit der Erfahrung könnt Ihr Geld verdienen.

  • Annemarie u Peter (Montag, 26. Oktober 2015 19:14)

    Heute möchte ich unsere Erfahrungen mit den V3 euch gerne mitteilen:
    Ich hatte mehrere Wochen Probleme mit einem Fersensporn das sehr schmerzhaft wahr.Mit Einnahme von V3 Kurze Zeit später -weg!!
    .... und mein Asthma hat mich auch verlassen.

    Über die Erfahrungen meiner Frau kann ich noch hinzu fügen das sie Stressbedingt immer wieder mit Lippenherpes zu kämpfen hatte und mit unseren V3 von Synergy hat Sie das auch in den Griff
    bekommen....
    auch die Laktose Intolleranz ist auch kein Thema mehr.

    LG. Annemarie u Peter

  • Sonja Römer (Montag, 26. Oktober 2015 17:58)

    Auch ich habe inzwischen schon Erfolge zu verzeichnen. Nehme seit ca. 1/2 die V3-Produkte, welche ich aber jetzt erhöhe, und mir geht es allgemein schon besser.
    Viele sprechen mich darauf an, dass ich besser aussehe und keine Augenringe mehr habe. Ich habe COPD 3 und bei jedem dicken Infekt musste ich ins Krankenhaus uns bekam Kortison. Jetzt lache ich
    darüber und komme ohne KH durch meinen Infekt. Wird bestimmt noch besser werden.
    Ich habe eine leichte Arthrose in der linken Hüfte und dadurch waren seit 4 Jahren 3 meiner Zehen steif, aber mit Gefühl. Seit ca. 3 Wochen kann ich diese wieder fast normal krümmen.

  • Jürgen Stoye (Donnerstag, 06. März 2014 09:04)

    Hallo Familie Herrmann. Es ist toll das ich Sie kennenlernen durfte und mit Ihnen Phytolife, Mistify und Proargi9+ . Nach meinem Unfall hatte ich schwere Durchblutungsstoerungen in meinem Fuss. Man
    konnte mir durch die OP meinen Fuß retten aber mit den Schmerzen hatte man nicht gerechnet. Dank der Produkte hatte ich schon nach einem Monat eine Verbesserung. Sogar meine Physiotherapietante
    fragte mich was ich mit meinem Fuß gemacht habe. Er fasste sich ganz änderst an, der war auch nicht mehr so kalt. Sie kannte meinen Fuß, behandelt ihn seit 10 Jahren. Ich nehme die Produkte jetzt
    seit einem 13/4 Jahren und Dank Eurer Homepage, kann ich mich hier bedanken und es anderen mitteilen. Meine Erwartungen zu den Produkten waren sehr zwiespältig . Ich wollte es jedoch nicht unversucht
    lassen. Ständig schmerztabletten zu nehmen ist auch keine Lösung. Mein Ziel war es die Produkte ein halbes Jahr anzuwenden. Nun möchte ich sie gar nicht mehr hergeben. DANKE Jürgen Stoye

  • Ludwig (Dienstag, 03. Dezember 2013 19:35)

    Liebe Grüße aus London und viel Erfolg in euren vorhaben. Grüße und alles Gute :-)

  • Bernhard (Freitag, 05. April 2013 19:57)

    Hallo Kobosan und willkommen im Forum.

    Ich nehme L-Arginin als Potenzmittel seit fast zwei Jahren und kann nur Positives berichten. Schon nach 2 Wochen der täglichen Einnahme konnte ich eine leichte Verbesserung meiner Erektion
    feststellen. Diese verbesserte sich in den darauf folgenden Wochen kontinuierlich. Früher musste ich gelegentlich zu Viagra greifen, heute hab ich das zum Glück nicht mehr nötig. Denn im Gegensatz zu
    Viagra hatte ich bei L-Arginin keinerlei Nebenwirkungen, und das obwohl ich es schon so lange nehme. Inzwischen habe ich mehrere Männer, unter anderem hier im Forum kennengelernt, die ebenfalls gute
    Erfahrungen mit L-Arginin als Potenzmittel gemacht haben. Natürlich soll man nicht alles glauben was irgendwo im Internet steht, aber ich habe bisher noch von keinem Fall gehört, wo L-Arginin nicht
    gewirkt hätte.

    Was die Verwendung von L-Arginin im Kraftbereich zum Muskelaufbau angeht kann ich leider nichts sagen. Ich bin zwar nicht unsportlich, aber Kraftsport betreibe ich nicht.

    Wenn du weitere Fragen hast, nur zu, ich freue mich über einen weiteren Austausch.

    Gruß
    Bernhard

  • Gina und Werner König (Montag, 04. März 2013 23:33)

    Erfahrungs-Patientenbericht: Herr Werner König, 75 Jahre

    Schlaganfall März 2009, Stammganglienhirninfarkt, linksseitige schwere spastische Lähmung.

    Zustand in 3 Jahren soweit gebessert, als dass er mit den Therapeuten einige Schritte am Stock gehen konnte.

    Akute Beschwerden seit dem Schlaganfall:
    Trotz 2 x 1 Betablocker tgl. immer noch Blutdruck 155/90.
    Durch die Betablocker:
    Geistige Einschränkung, Passivität, zeitweise starke Depressionen und Traurigkeit mit Aussagen: Was soll ich hier denn noch?
    Weiterhin Herzschwäche mit Atemnot, vor allem bei Anstrengung.
    Es folgte eine Niereninsuffizienz, dafür wurden Diuretika zum Ausschwemmen verordnet, um zu verhindern, dass der Körper sich selbst vergiftet.
    Extreme Spastik und Schmerzen im linken Arm.

    Hinzu kamen:
    Füsse und Unterschenkel Farbe schwarz-lila und eiskalt (kein Sauerstoffaustausch mehr). Beide Großzehen sind äusserst schmerzempfindlich bei Berührung.

    Im September 2011 Hausarzt konsultiert, da die Ehefrau große Sorge hatte, dass die Füsse in Bälde amputiert werden müssten.

    Der Arzt war ganz neuer SynergyPartner und hat vorsichtig 2 x 1 Teel. Phytolife in ein Glas Wasser und Proargi morgens einmal ½ Messlöffel empfohlen.

    Innerhalb von 6 Wochen hat sich der Blutdruck gebessert auf 115/62 und die Füsse sind immer heller geworden, sind jetzt kräftig rosa mit einem ganz kleinen Blaustich, und sie sind wieder warm!

    Jetzt hat die Ehefrau Infos über Synergy-Produkte bei Marlis Hoffmann eingeholt.

    Nach Gespräch und Austestung durch befreundete Heilpraktikerin wurde
    3 x 1Messl. Proargi, 3 x 2 Teel. Phytolife und 2 x 30 ml Mistify gegeben.
    Der morgendliche Betablocker wurde abgesetzt:
    Blutdruck konstant auch ohne Betablocker!

    Diuretika wurden reduziert (Wassertabletten)
    Danach Wasseransammlung in den Knöcheln und im linken Handgelenk und 2 kg Wasser eingelagert.
    Nach Erhöhung von Phytolife auf 50 ml täglich und Fussbäder mit Kaisernatron schwemmte Herr König 4 kg Wasser aus!

    Herr König kann jetzt zum 1. Mal nach seinem Schlaganfall allein ohne Hilfe den Toilettengang verrichten!

    2 x nächtliche Schmerzattacke im linken gelähmten Arm. Er hatte das Gefühl, als würden Kugeln auf dem Handrücken hin und her laufen . – Die Durchblutung wird hier wieder aktiviert, denn:

    21. Wo. Danach rufen die passiven Bewegungen am linken gelähmten Arm keine Schmerzen mehr hervor (vorher dabei stärkste spastische Attacken + Schmerzen).
    Das linke Handgelenk ist ohne Schmerzen durch den Therapeuten in jede Richtung beweglich, was vorher völlig steif war und keine Bewegung möglich machte.

    Nach 3 Jahren unruhiger Nächte mit 3 – 5 maligen Phantasieren, Schreien und Husten schläft Herr König ganz ruhig und tief entspannt durch!

    Seit 14.02.2012 wird 3 x Proargi und 2 x Mistify + 50 ml Phytolife dosiert.

    Herr König ist jetzt in der Lage, bei seinem wöchentlichen therapeutischen Laufbandtraining in der Uni Klinik HH Eppendorf länger als bisher zu laufen, auch ohne Luftnot. Seine Therapeuten fragen,
    was mit ihm passiert ist.

    Herr König kann sich wieder unterhalten und aktiv an den Gesprächen teilnehmen. Vor der Einnahme war er stark eingeschränkt, war teilnahmslos und sagte meistens nur ja oder nein und konnte sich wenig
    merken. Jetzt wirkt er klar, seine Augen blitzen, er sieht frisch aus und ist sehr stolz und glücklich über alles, was er wieder kann.
    Seine Schmerzen in den Großzehen sind fast weg, er spürt nur noch ganz leicht etwas bei Berührung.

    Am 20.02./21.02. ist je ein nächtlicher Hustenanfall aufgetreten. In der ersten Nacht wurde er mit einer Tasse Mistify bekämpft und hörte nach einer Minute wieder auf.
    In der zweiten Nacht war er erträglicher, und Herr König hat mindestens 20 Papiertaschentücher voll Schleim abgehustet, das deutet eindeutig auf Entgiftung hin.

    Mittlerweile läuft Herr König mit Stock frei ohne Hilfe bis zu 100 m. Die Kontrolluntersuchung des Hausarztes ergab: Kein Wasser mehr in der Lunge bis auf etwas „Knistern“ in den untersten Spitzen.
    Die psychische Verfassung ist total verändert, keine Depressionen mehr, im Gegenteil. Er hat neues Selbstvertrauen, macht seine Scherze und hat berechtigte Hoffnung auf weitere deutliche
    Verbesserungen. Er ist hochmotiviert, sein Allgemeinzustand ist mehr als deutlich verbessert.

    Sein Wunsch, ohne fremde Hilfe den Raum zu einer Synergy-Team-Veranstaltung zu betreten, ist somit schon längst in Erfüllung gegangen. Er hat es bereits mehrfach bewiesen.

    Messungen mit dem BPro-Gerät ergaben am:
    26.01.2012: Casp-Wert 137, RAI 86 %, d.h. ein geschätzes Gefässalter von 91 Jahren und starke Schlaganfallgefährdung.
    Dosierung: 4 x 1 Messl. Proargi, Phytolife 50 ml auf 1,5 l Wasser, 2 x tgl. 30 ml Mistify

    18.03.2012: Casp-Wert 116, RAI 59 %, d.h. ein geschätztes Gefässalter von 46 Jahren und keine Schlaganfallgefährdung mehr. Dosierung wurde beibehalten.

    04.05.2012: Casp-Wert 95, RAI 0 %,geschätztes Gefässalter 18 Jahre.
    Kommentar von Herrn König: „Demnächst bekomme ich eine Schultüte!“


    Werner und Gina König
    15.05.2012

    Das Ehepaar König steht für Informationen zur Verfügung.
    Tel. 04106 621460

  • Michaela Barke (Freitag, 21. Dezember 2012 23:19)

    Ich hatte selbst Tinnitus nehme ja die Produkte seit einem Jahr und vier Monaten und nach gut 7 Monaten ist mir aufgefallen das er von heute auf morgen weg war, ich nehme alle 3 Produkte, wobei ich
    von Anfang an bis heute das ProArgi9 ZWEI mal täglich nehme, da es auch dafür gesorgt hat das ich den Bluthochdruck los bin.

  • Hans Müller aus Idstein (Montag, 19. November 2012 16:32)

    Seit mehr als 10 Monaten "probiere" ich unsere "Produkte" aus.
    Als Diabetiker Typ 2 mit einschlägiger Erfahrung darf ich sagen, daß Argwohn und Misstrauen meine täglichen Begleieter sind - was Heilsversprechungen, Illusionen und Wunschdenken angeht.
    Anyway ... hier geht es um Erfahrungen. Wer auch immer diese Zeilen liest: von 100 Einheiten Direkt-Insulin runter 20/Tag, von 56 Einheiten Basal auf 8 Einheiten, von 3 Metformin 1000 auf 0 Tabletten
    - thats me!
    Und ich gehe nicht mehr zurück!

  • Michaela Barke (Montag, 19. November 2012 01:15)

    Ich empfehle seit einem Jahr die Produkte von Synergy Worldwide. Da ich und mein Mann nur gute Erfahrungen gemachthaben, liegt es uns am Herzen so vielen wie möglich davon zu berichten. Wir haben
    eine Dame Mitte 50, sie hat seit einem Jahr große Probleme mit Arthrose und Schwellungen der Beine und Hände, einhergehend mit sehr starken Schmerzen. Sie nimmt seit einer Woche die Produkte (alle
    3). Die Schwellungen an den Händen sind schon fast ganz verschwunden, die Schwellung an den Beinen nimmt ab, aber viel wichtiger, der Schmerz ist seit dem Wochenende weg. Die Dame kann ihr Glück kaum
    fassen.

  • Gabi Ackermann (Freitag, 16. November 2012 12:34)

    Liebe Power Herrmanns,
    ich bin froh, dass durch einen Zufall das Gespräch auf die V3 Produkte kam, ich Euch dadurch näher kenngelernt habe, wir gute Kontakte pflegen und gemeinsam versuchen, anderen Menschen ein Stück
    Lebensqualität zu erhalten und sogar zu verbessern. Auch ich hatte und habe genug Baustellen. Mein Leitspruch war, bevor ich mit Tabletten oder gar Spritzen versuche, meine Gesundheitszustand zu
    halten, probier ich Alternativen. So hatte ich schon in den vergangenen Jahren einiges Natürliches ausprobiert. Seit nunmehr 2 Jahren nehme ich begeistert die V3 Produkte, stehe voll dahinter und
    vesuche unermütlich, anderen Mitmenschen, gerade die mit größeren gesundheitlichen Problemen die V3 Produkte näher zu bringen. Leider deprimiert mich die Einstellung der Meisten, die es eigentlich
    dringend nötig hätten, dass wir ihnen auf diesem Wege helfen könnten. Ich hoffe für die Zukunft, dass viele schneller einsichtiger werden und so zufriedener, intensiver, begeisteter und beruhigter
    ihr Leben leben könnten

  • Elke (Montag, 15. Oktober 2012 22:01)

    Hatte heute Besuch von einer Kollegin (56 Jahre) die die Produkte in der empfohlenen Dosierung (alle 3) seit Februar nimmt, Sie hatte seit vielen Jahren chronischen Durchfall.
    Die Beschwerden sind völlig abgeklungen, Sie fühlt sich so fit, sie könnte Bäume ausreißen und der Durchfall ist seit immer weniger geworden und seit Anfang Mai ganz verschwunden. Sie ist begeistert
    !!

  • Melanie Meßmer (Montag, 15. Oktober 2012 21:59)

    Hallo zusammen,
    Ich möchte heute auch mal von einem kleinen Wunder erzählen, denn seit meiner OP (Aneurysma) vor 11 Jahren habe ich bei jedem 2. Wetterumschwung Schmerzmittel nehmen müssen.
    In den letzten 2 Wochen gab es fast jeden tag einen Wetterumschwung, von dem hätte Migräne bekommen, aber siehe da, ich habe nur noch einen leichten druck über meinem Zahn, aber keine Migräne
    mehr.
    Ich hatte mindestens 5-8 Ibus im Monat in machen Wochen sogar machmal 5.

    Ich bin baff, denn eigentlich hatte ich mich damit abgefunden, dass ich das halt habe und konnte nach einem Aneurysma eigentlich froh sein, dass es nur das ist :-)
    Es gibt mir ein Stück Lebensqualität zurück und befreit mich von einem Schadstoff mehr in meiner Leber !

    Danke

  • Susanne Kupske (Montag, 15. Oktober 2012 21:57)

    Susanne Kupske liebe tag-leser, bei unruhigen beinen helfen die v3 hervorragend. gerade vor einigen wochen hat ein älterer herr, der wegen dieser symptome nicht mehr schlafen konnte, begeistert
    bestätigt, dass er nachts wieder schlafen kann. einfach ein wenig geduld mitbringen.

  • Dagmar Lampe (Montag, 15. Oktober 2012 21:48)

    Kleine Info von mir :Mein Keinwüchsiger Junge braucht keine Hormonspritzen mehr, wir wachsen und sind gespannt !!!Danke an alle die uns auf diesen doch oft sehr wiedersprüchlichen WEG begleitet haben
    und Mut und Zuversicht gegben haben.Danke an Dr.J.Joseph Prendegast der uns von Anfang an gesagt hat :Die V3 werden vieles in Bewegung setzen!!Nach drei Jahren mit vielen NEUEN Erfahrungen haben wir
    es geschafft !Danke an SYNERGY

  • hansy (Donnerstag, 27. September 2012 22:54)

    Frau Müller,
    Ich hatte starke Mikräne, Dank SYNERGY und Frau Herrmann gehören diese Symptome der Vergangenheit an. Ich habe 20 Jahre mit Mikräne zugebracht und die Abstände der Schübe wurden immer kürzer.Viele
    Grüße undDanke das ich das allles kennen lernen durfte und ich kann die Vitalen 3 nur weiter empfehlen. Alles Gute an Vital Power Herrmann und weiter so.

  • Kalle Frerk (Mittwoch, 26. September 2012 20:35)

    Auf Grund der Einnahme der DREI VITALEN Protukte kann ich auch sichtliche Erfolge verbuchen.

    Nach einer Einnahmezeit von ca 6 Monaten bemerkte ich , dass die Haare auf den Kopf wieder anfingen zu wachsen. Am vorderen Teil des Kopfes,wo alles schon blank war,sind nun wieder Haare gewachsen.

  • Frau Zetti (Samstag, 15. September 2012 21:28)

    Migräne, das war mein Problem. Kaum hatte ich Wochenende und es war Zeit zum Ausspannen,da fing bei mir die Migräne an. Über Jahre bekam ich starke Medikamente und wenn es gar nicht mehr ging auch
    mal eine Spritze. Über meine Tante kam ich dann zu den V3 und zur Frau Herrmann. Da ich schon vieles probiert hatte, war ich sehr skeptisch aber schon nach 2 Monaten bemerkte ich eine Verbesserung
    und heute bin ich davon befreit. Ich sage einfach mal DANKESCHÖN und viele zufriedene Kunden.

  • Wolfgang Lampe (Samstag, 15. September 2012 21:02)

    Danke an Euch zwei,meine Bandscheibe und meinen Zucker in Griff.Dank Euch und den Vitalen Drei!!!

  • Piotr Leszek (Samstag, 15. September 2012 19:36)

    Dziękuję za zaproszenie.
    Synergy jet OK.
    Danke fuer Ihre einladung.
    Synergy ist OK.

  • martin (Mittwoch, 05. September 2012 22:23)

    Hallo ich möchte hier mal meine Produkterfahrungen mitteilen,Mein Blutdruck hat sich verbessert nach ca.5 Monaten hat der sich verändert von 170-100 auf 120-80 ich sage nur Danke, dass ich die guten
    Produkte kennengelernt habe.

Genau hier einen Termin vereinbaren

Vital Power Herrmann
Schloßstr. 33a
06198 Salzatal

Telefon: +49 178 5970803

Mail: chherrmann@gmx.net

Was haben Diabetes und die Arteriosklerose mit ARGININ zu tun?

Zugeführtes Arginin kann die Bauchspeicheldrüsezusätzlich anregen, Insulinfreisetzenund trägt zu einer besseren Regulierung des Blutzuckerspiegels bei.

"L-Arginin ist am gesamten Herz-Kreislauf-System beteiligt. Mehr und mehr Gesundheitsexperten sagen: "Wir können L-Arginin nicht mehr ignorieren!""  Dr. Joseph Prendergast -Synergy Medical Advisory Board

 

  Spruch der Woche :

              „Besser auf neuen Wegen stoplern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten."

Zitat Damian Richter

#